Schnellkontakt

Wir rufen Sie innerhalb von 24 Stunden zurück.

Die Zahnarztpraxis Ungarn bietet weitreichende Garantie Möglichkeiten, um sicher zu gehen, dass nichts schief läuft!
Mehr Informationen!
Empfehlungsschreiben >>
Kontakt
Empire Dental Clinic
H-9200 Mosonmagyaróvár, Királyhidai u. 3. Ungarn (Sehen Sie auf der Karte...)
Telefon+36 96 208 208
Telefon:
00 800 800 10 800 Gratis!
E-mail: info@zahnarztpraxis-in-ungarn.de

Wurzelbehandlungen

Angefallene Zähne erhalten und schützen.

Ursache

  • Eine Wurzelbehandlung wird in folgenden Fällen nötig:
  • Zur Verankerung einer Stiftkrone
  • Akute Pulpitis (stark schmerzhafter Zahn verursacht eine Entzündung des Zahnnerven)
  • Abgestorbener Zahnnerv

Die Zahnnerven sind in der Regel dann entzündet, wenn zunehmende Schmerzen spürbar sind. Eine Wurzelbehandlung ist daher meist unvermeidbar. Hauptverursacher ist nicht behandelte Karies, der sich langfristig bis tief in den Zahn verbreitet und den Nerv schädigt.

Ziel

Die Entfernung der Bakterien, die für die Entzündung verantwortlich sind hat oberste Priorität.

  • Zunächst wird eine Lokalanästhesie durchgeführt.
  • Im folgenden Schritt wird dann die Pulpahöhle (Zahnhöhle in der sich der entzündete Zahnnerv befindet) mit einem Bohrer geöffnet.
  • Ein sogenannter Kofferdamm (Gummi-Tuch) schirmt den Zahn vom Rest der Mundhöhle ab.
  • Der Wurzelkanal wird mit rotierenden Instrumenten aufbereitet. Das entzündete Gewebe soll komplett entfernt werden.
  • Desinfizierende Spüllösungen reinigen den Kanal, welcher anschließend mit Papierspitzen getrocknet wird.
  • Der getrocknete Kanal wird nun mit einem beruhigendem Medikament auf antibiotischer Basis gefüllt und der Zahn mit einer provisorischen Füllung versorgt.
  • Einen Monat später wird das Medikament durch ein bleibendes Wurzelfüllungs-Material ersetzt.

Nun kann die versorgte Wurzel nach Wunsch einen Stift zur Verankerung von Kronen oder Brücken aufnehmen.


Wir bei Zahnimplantate Ungarn achten darauf, dass bei der Wurzelbehandlung stets sterile Instrumente verwendet werden und die Wurzelkanäle bis an den Apex (Wurzelspitze) korrekt aufgearbeitet werden.


Komplikationen und Risiken


 80% der Wurzelbehandlungen sind erfolgreich. Ursachen für einen Misserfolg sind:

  • Eine zusätzliche parodontale Schädigung des Zahnes,
  • Perforation der Wurzel
  • (Meist unbeabsichtigt vom Zahnarzt verursacht)
  • Fraktur (Brechen) der Wurzel
  • Unzugängliche Wurzelkanalabschnitte
  • Abgebrochene Instrumente
  • Besonders hartnäckige Mikroorganismen (Bakterien)

Weitere Informationen über Wurzelbehandlunge

Für weitere Informationen über Wurzelbehandlungen geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten unten für einen Rückruf an, so dass unsere Kolleginnen und Kollegen Sie so bald wie möglich erreichen können.

Freier Rückruf

Oder füllen Sie unser detailliertes Kontaktformular aus >>